Willkommen auf REHACARE.de!

 

Video: Wohnmobile: Reisen ohne Barrieren

Rückblick: Das war die REHACARE 2016

Auch in diesem Jahr haben wir wieder an allen vier Tagen live berichtet von der REHACARE, der Messe rund um Inklusion und selbstbestimmtes Leben. Sie waren nicht mit dabei oder wollen nachträglich noch einmal alles Revue passieren lassen? Kein Problem: Entdecken Sie die Produktvielfalt unserer Aussteller. Kommen Sie mit auf eine Reise durch die Themenparks, Kongresse und Foren.

Hier geht es zum Rückblick auf die REHACARE 2016
 

So tickt Christine Tschuschner!

Sie studiert Hörgeschädigten-Pädagogik, ist Autorin bei hearzone.net und übersetzt Lieder in Gebärdensprache: Christine Tschuschner aus Wuppertal möchte selbstbestimmt leben – auch mit Eigenkapital. Deshalb ist es ihr besonders wichtig, dass das Bundesteilhabegesetz optimiert wird. Warum sie für Cosma Shiva Hagen schwärmt und welches Tier sie gerne einmal wäre, das verrät sie auf REHACARE.de.
Weiterlesen

So tickt Anne Leichtfuß!

Seit knapp einem Monat hat die Ausstellung „Touchdown 21“ von Menschen mit und ohne Down-Syndrom in der Bundeskunsthalle in Bonn geöffnet. Viel Herzblut hat auch Anne Leichtfuß in die Vorarbeit dazu gesteckt. Was sie neben ihrer Arbeit als Übersetzerin für Leichte Sprache noch bewegt und warum sie niemals Bundesbehindertenbeauftragte werden möchte, erklärt sie auf REHACARE.de.
Weiterlesen

So tickt Christian Troger!

Menschen brauchen klare Ziele im Leben, findet Christian Troger. Sein Ziel ist es deswegen, andere zu motivieren und zu inspirieren. Alles was ihm wichtig ist, versucht er auch zu realisieren - sei es im Beruf oder auch im Privaten. Wie die Rechtslage von Menschen mit Behinderung in Österreich ist und was er ändern würde, erzählt er auf REHACARE.de.
Weiterlesen

Inklusiver Geschichtenerzähler: "Man kann durchaus etwas bewirken und verändern"

Zum Thema Barrierefreiheit und Behinderung gibt es manchmal ungewöhnliche und interessante Geschichten. Einer, der diese Geschichten erzählt, ist Martin Habacher. Sein Ziel ist es, diese zu finden, um sie dann auf seinem YouTube-Kanal mit der Welt teilen zu können. REHACARE.de sprach mit Martin Habacher über seine schönste Geschichte und seine Motivation, über den Tellerrand zu blicken.
Weiterlesen

Zuhören und verstehen: Dokumentarfilmer porträtiert sieben Menschen mit MS

Man nennt sie die Krankheit der tausend Gesichter: Multiple Sklerose (MS) äußert sich bei jedem Menschen sehr unterschiedlich. Und viele reden nicht gerne über ihre Erkrankung und die dadurch entstehenden Einschränkungen. REHACARE.de sprach mit Jann Kessler, dem Regisseur des Dokumentarfilms "Multiple Schicksale – vom Kampf um den eigenen Körper", über seinen persönlichen Bezug zum Thema MS.
Weiterlesen

Entlastungskonzept für Pflegekräfte: "Empathie ist ein fundamentaler Teil unseres Wesens"

Pflegepersonal ist während seiner Arbeit vielen Emotionen ausgesetzt. Menschen haben Schmerzen, haben Fragen zu ihrem eigenen Tod oder versterben. Um mit diesen emotionalen Erlebnissen psychisch besser umgehen zu können, wurde das empathiebasierte Entlastungskonzepts empCARE gegründet. Mithilfe von Schulungen sollen Pflegekräfte lernen, wie man einen empathischen Kurzschluss verhindert.
Weiterlesen
Wissenschaftler entwickeln Rollstuhl, der Treppen steigen kann
Menschen, die auf einen Rollstuhl angewiesen sind, stehen im Alltag immer noch vor unüberwindbaren Hindernissen. Fahrstühle sind oft defekt oder erst gar nicht vorhanden. Zwar gibt es bereits Rollstühle, die Treppen überwinden können, doch auch hier sind gehbehinderte Menschen auf Hilfe angewiesen, damit sie nicht umkippen.
Mehr lesen
Behindertensport: Mehr Fördermittel für notwendige Professionalisierung
Die Paralympischen Spiele in Rio de Janeiro haben es wieder eindrucksvoll gezeigt: Die Professionalisierung des Sports von Menschen mit Behinderung schreitet weltweit kontinuierlich voran. Wenn auch der Deutsche Behindertensportverband (DBS) künftig international konkurrenzfähig bleiben will, um weiterhin zu den Top-Nationen zu gehören, muss er seine Strukturen ausbauen und verbessern.
Mehr lesen
Chris­ti­ne Neu­bau­er ist CBM-Bot­schaf­te­rin
Sie ist eine der bekanntesten Schauspielerinnen im deutschen Fernsehen und feierte auch als Autorin und Designerin Erfolge. Nun unterstützt Christine Neubauer die Christoffel-Blindenmission (CBM) als Botschafterin.
Mehr lesen
Multiple Sklerose: Maßgeschneiderte Sportprogramme bewirken nachweisbar positive Effekte
Mit dosierter Bewegung und Sport in Maßen lassen sich bei der Behandlung von Multiple Sklerose und anderen degenerativen Erkrankungen belegbare Fortschritte erzielen. Entscheidend ist dabei die Berücksichtigung der individuellen Voraussetzungen jedes Betroffenen.
Mehr lesen
Behindertensportler 2016 in Köln geehrt
Die Leichtathleten Vanessa Low (Weitsprung/Sprint), Niko Kappel (Kugelstoßen) und das Team der 4 × 100-Meter-Staffel mit David Behre, Johannes Floors, Markus Rehm und Felix Streng sind die Behindertensportler des Jahres 2016. Bei einem Festakt mit 400 geladenen Gästen im Deutschen Sport & Olympia Museum in Köln wurden sie am vergangenen Samstagabend geehrt.
Mehr lesen
Sehbehinderte Menschen hören die Welt dank Radar
Per Radartechnologie abgescannt und in ein akustisches Bild übersetzt: So soll die Umgebung für blinde und sehbehinderte Menschen sich künftig darstellen, damit sie sich besser orientieren können. Ein entsprechendes Sensorsystem entwickeln Forscher der Ruhr-Universität Bochum (RUB) gemeinsam mit Partnern aus der Praxis im Projekt Ravis-3D.
Mehr lesen
Leipziger Forscher messen Lebensqualität im Alter
Ältere Menschen mit einer beginnenden Demenz beurteilen die eigene Lebensqualität insgesamt schlechter als gesunde. Das haben Psychologen der Universität Leipzig in einer bundesweiten Befragung herausgefunden. Die Ergebnisse bilden zugleich die Normwerte für ein neuerschienenes Handbuch, womit Praktiker und Wissenschaftler die subjektive Lebensqualität von Senioren messen können.
Mehr lesen
Interaktive Implantate und Prothesen auf dem Vormarsch
84 Prozent der Bundesbürger halten die Forschung zu digitalen Medizinprodukten für wichtig oder sehr wichtig. 90 Prozent könnten sich sogar vorstellen, sich bei einer schwerwiegenden Erkrankung ein digitales Implantat einsetzen zu lassen. Das geht aus einer Umfrage hervor, die das Meinungsforschungsinstitut forsa im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) durchgeführt hat.
Mehr lesen
Studieren mit Behinderung - bundesweite Befragung startet
Vergangene Woche startete die zweite Auflage der bundesweiten Online-Studierenden-Befragung "beeinträchtigt studieren" ("best2") des Deutschen Studentenwerks (DSW) und des Deutschen Zentrums für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW). "best2" wird wie die Vorgängerstudie vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.durchgeführt hat.
Mehr lesen
Aktuelle Studie: Digitale Fitness der Generation 50plus bestimmt Wettbewerbsfähigkeit
Im Zeitalter des demografischen Wandels wird das digitale Potential älterer Mitarbeiter/-innen zunehmend wichtiger und macht die Unternehmen wettbewerbsfähiger. Zu diesem Ergebnis kommt die Studentin Denise Schmidt, bei ihrer Bachelor-Thesis im Studiengang Wirtschaftspsychologie an der Rheinischen Fachhochschule Köln. Sie empfiehlt neue Konzepte für smarters Arbeiten.
Mehr lesen
Die Etac Gruppe: schauen sie sich die neue Innovationen von Etac, R82, convaid, immedia und molift auf der REHACARE an
Die Etac Gruppe, der skandinavische Spezialist für Hilfsprodukte von Weltklasse für Erwachsene und Kinder mit Behinderung, wird auf der Rehacare 2016 seinen größten Launch von neuen...
Mehr lesen
Neu bei TOPRO speziell für Parkinsonpatienten: Der TOPRO Troja Neuro – Mehr Sicherheit beim Gehen – Gehblockaden überwinden
Einen speziellen Rollator für Patienten mit der Schüttellähmung Morbus Parkinson hat das Team des norwegischen Rollatorenherstellers TOPRO entwickelt. Auf der Messe REHACARE in Düsseldorf wird dieser...
Mehr lesen
TOPRO präsentiert innovativen Carbon-Rollator in außergewöhnlichem „organischem“ Design und drei modernen Farben
„TOPRO Carbon Ultralight“ heißt der neue Highend-Premiumrollator von TOPRO, den das Unternehmen auf der Messe REHACARE in Düsseldorf präsentiert. Dieser moderne, extrem leichte und stabile Rollator...
Mehr lesen
Vortrag am 30.9.2016: Nach einem schweren Unfall - Welche Schadensersatzansprüche habe ich?
Rechtsanwalt Thomas Gfrörer, Partner des Anwaltsbüros Quirmbach und Partner, das seit mehr als 30 Jahren auf die Vertretung von Opfern schwerer Unfälle und von Behandlungsfehlern spezialisiert ist,...
Mehr lesen
TOPROs neuer Reise-Rollator: Klein zusammengefaltet, handlich und kompakt – Patentierte 2-Wege-Faltung sorgt für Mini-Packmaß
Auf nur 79 x 44,5 x 24,5 Zentimeter lässt sich TOPROs neuer Rollator TOPRO Odyssé zusammenfalten – dank einer neuen patentierten 2-Wege-Faltung ist dieser Rollator damit der ideale Reisebegleiter.
Mehr lesen
Albtraum Wundliegen
Albtraum Wundliegen: Spezialmatratze schützt und heilt bei Dekubitus-Geschwüren Ob in Krankenhäusern, Altersheimen oder bei der Pflege zu Hause – Wundliegen ist in der Betreuung bettlägeriger...
Mehr lesen
Dekubitus Ratgeber
Dekubitus: Mythen und Aufklärung Wie schnell man sich wundliegt, wissen Bettlägerige und deren pflegende Angehörige aus leidvoller Erfahrung. Antidekubitus-Matratzen machen den Unterschied.
Mehr lesen
Der neue Petri+Lehr Katalog ist da!
Pünktlich zur REHACARE erscheint der neue Petri+Lehr Produktkatalog. Dabei handelt es sich nicht um einen normalen Katalog, denn neben den umfangreichen Produktinformationen - natürlich mit den...
Mehr lesen
Demenzgefahr durch schlechten Schlaf bei Parkinson
Erschreckende Ergebnisse neuer amerikanischer Studien: Jeder vierter Parkinson-Patienten erkrankt an Demenz Unbeweglichkeit, Krämpfe und Albträume - die Probleme, die Parkinson-Patienten um einen...
Mehr lesen

Presseabschlussbericht:
REHACARE 2016 in Düsseldorf - Volle Messehallen und zufriedene Aussteller

49.300 Branchenprofis und Betroffene besuchten den Markt der Möglichkeiten für ein selbstbestimmtes Leben

Foto: REHACARE-Fahnen im Wind
Innovationen in Hülle und Fülle und viele Themen, die Menschen mit Behinderung und Pflegebedarf unter den Nägeln brennen, sorgten bei der REHACARE 2016, die in Düsseldorf am Samstag, 1. Oktober, nach vier Tagen endete, für volle Messehallen und zufriedene Aussteller. 49.300 internationale Branchenprofis und Betroffene besuchten Europas führende Fachmesse für Rehabilitation und Pflege. 916 Aussteller aus 36 Ländern stellten neue Hilfsmittel und Erkenntnisse vor, die Menschen mit Behinderung, bei Pflegebedarf und im Alter ein weitgehend selbstbestimmtes Leben ermöglichen. Mit 32.000 Quadratmetern vermieteter Ausstellungsfläche verzeichnet die REHACARE das beste Ergebnis ihrer 39-jährigen Geschichte.
Mehr zur REHACARE-Messebilanz 2016 lesen