Willkommen auf REHACARE.de!

Foto: Volker Westermann kocht auf der REHACARE zusammen mit Verena Bentele; Copyright: Messe Düsseldorf
 

So tickt Annika Möller!

Berlin ist schön! Trotzdem kann man ab und zu mal darüber nachdenken, woanders hinzugehen - wie Annika Möller. Ob sie den Plan in die Tat umsetzt oder ob sie weiter die Sonne und Berliner Luft in Lichtenberg genießt, erfahren Sie auf REHACARE.de!
Weiterlesen

So tickt Timo Ameruoso!

Timo Ameruoso möchte Spuren hinterlassen, etwas in unserer Gesellschaft verändern – im Zweifelsfall auch mit Hilfe von besonderen Strafzetteln. Inwiefern seine großen Vorbilder Muhammad Ali und Bruce Lee damit etwas zu tun haben und warum sein Koma vor vielen Jahren dazu geführt hat, dass er unbedingt einmal in die USA reisen will, erzählt er auf REHACARE.de.
Weiterlesen

So tickt Nicole Franke!

Ihre Familie und Freunde haben einen festen Platz im Herzen von Nicole Franke. Doch ihre größte Liebe ist die Musik. Deswegen ist sie auch leidenschaftliche Konzertgängerin und liebt es, ihre Künstler vor Ort zu unterstützen. Wer oder was sie außerdem zum Lachen bringt und wie sie zum Thema Mitleid steht, erzählt sie auf REHACARE.de.
Weiterlesen

An Barrierefreiheit in Arztpraxen sollte von Anfang an gedacht werden

Behindertenparkplätze, niedriger Tresen, Treppenlifte und Aufzüge – dies sind nur einige Vorkehrungen, die eine barrierefreie Arztpraxis ausmachen. Doch viele Praxen erfüllen diese Ansprüche nicht. Um die vorhandenen barrierefreien Praxen im näheren Umkreis zu finden, hat das Projekt "Barrierefreie Praxis" ein Verzeichnis erstellt, um Menschen mit Behinderung die Suche zu erleichtern.
Weiterlesen

Einige Smartphones sind beim Neukauf bereits barrierefrei

Mal eben mit dem Smartphone nachschauen, wann der nächste Bus fährt oder noch schnell dem Freund per WhatsApp Bescheid geben, dass man sich verspätet: für viele Menschen ganz alltägliche Situationen. Doch wie barrierefrei sind Smartphones eigentlich für sehbehinderte und blinde Menschen? REHACARE.de sprach mit Simon Janatzek. Er ist sehbehindert und erzählt, welche Apps im Alltag hilfreich sind.
Weiterlesen

"Suse" hilft gewaltbetroffenen Frauen und Mädchen mit Behinderung

Repräsentative Studien zeigen: Frauen und Mädchen mit Behinderung sind häufiger von Gewalt betroffen als Frauen ohne Behinderung. Unterstützung suchen sie allerdings in den wenigsten Fällen, denn oft erschwert ihre Behinderung den Zugang zu entsprechenden Hilfesystemen. Das Projekt "Suse" bietet Betroffenen barrierearme Unterstützungsangebote beispielsweise in Form von Leichter Sprache.
Weiterlesen

News auf REHACARE.de

Teilzeitarbeit in der Pflege: Mobilisierung von Arbeitszeitreserven untersucht
Mehr als die Hälfte aller Beschäftigten in der Gesundheits- und Krankenpflege arbeitet in Teilzeit oder geringfügiger Beschäftigung. Wäre die Aufstockung von Teilzeitstellen eine Möglichkeit den Fachkräftemangel in der Pflege abzufedern? In einer aktuellen Studie hat das Institut Arbeit und Technik untersucht, ob und welche Arbeitskraftreserven im Pflegebereich mobilisiert werden könnten.
Mehr lesen
App soll Senioren das Leben auf dem Land erleichtern
Wie können Senioren länger auf dem Land wohnen bleiben – auch wenn die Mobilität und Versorgung dort immer schlechter werden? Das Lehrgebiet Kooperative Systeme der FernUniversität in Hagen erforscht im Projekt "Mein Dorf 55 plus – trotz Alter bleibe ich", wie Technologie dazu beitragen kann.
Mehr lesen
Forschung und Weiterbildung für die Pflege 4.0
Die überalternde Gesellschaft stellt neue Herausforderungen an die berufliche Weiterbildung. Die Universität Siegen arbeitet daher derzeit zusammen mit dem Kreis Olpe an an einem Forschungsprojekt zur Altenhilfe. Angestrebt wird eine Verzahnung von Weiterbildungsangeboten in der Pflege zu einem regionalen Netzwerk.
Mehr lesen
Deutsches Team überzeugt bei Bogensport-EM in Frankreich
Den Titel im Teamwettkampf verteidigt, einen Quotenplatz für die Paralympischen Spiele in Rio de Janeiro herausgeschossen und zum Abschluss noch Bronze geholt – mit einer guten Bilanz ist das sechsköpfige deutsche Aufgebot von den Bogensport-Europameisterschaften im französischen Saint Jean de Monts zurückgekehrt.
Mehr lesen
Parkinson: Neue Leitlinie für Diagnostik und Therapie
Rechtzeitig vor dem Welt-Parkinson-Tag am 11. April veröffentlichte die Deutsche Gesellschaft für Neurologie (DGN) nach vierjähriger Arbeit die vollständig überarbeitete und erweiterte S3-Leitlinie "Idiopathisches Parkinson-Syndrom" (IPS). Sie stellt einen bedeutenden Fortschritt für die rund 200.000 Patienten dar, die in Deutschland von der neurodegenerativen Krankheit betroffen sind.
Mehr lesen
Inklusion: Zuwachs fürs PROMI-Projekt
Für Menschen mit Behinderung ist es oft schwierig, nach dem Studium einen akademischen Karriereweg einzuschlagen. Im Sinne der Inklusion hilft dabei an der Universität Würzburg seit 2013 das Projekt "PROMI – Promotion inklusive". Zwei Promovierende sind jetzt neu dabei.
Mehr lesen
Minisensor soll bei epileptischen Anfällen warnen
Für Epilepsie-Patienten und behandelnde Ärzte ist es bislang eine Herausforderung, ohne stationäre Aufzeichnungsgeräte die Häufigkeit und Schwere von epileptischen Anfällen richtig einzuschätzen. Ein Konsortium, das von Epileptologen des Universitätsklinikums Bonn koordiniert wird, entwickelt nun ein mobiles Sensorsystem, das Anfälle erkennt.
Mehr lesen
ESC-Finale mit Untertiteln, Audiodeskription und in Gebärdensprache
Das Finale des "Eurovision Song Contests" wird für Menschen mit Hör- oder Sehbehinderung auch mit Untertiteln, Audiodeskription und in Gebärdensprache angeboten.
Mehr lesen
Weltgesundheitstag: Diabetes bleibt oft unerkannt
Die Prognosen sind deutlich: Die Zahl der an Diabetes erkrankten Menschen steigt und damit auch die Gefahr, aufgrund fehlender oder schlechter Behandlung zu erblinden. Schon heute sind Millionen Menschen bedroht, besonders in Afrika und Asien. Auch vor diesem Hintergrund steht der Weltgesundheitstag am 7. April unter dem Schwerpunktthema Diabetes.
Mehr lesen
Rückenschmerzen: Bandagen und Orthesen helfen
Der Industrieverband eurocom verweist auf die unterstützende und schmerzlindernde Wirkung spezieller Rückenbandagen und -orthesen. Rund 40 Prozent aller Erwachsenen lebt Schätzungen zufolge mit Rückenschmerzen. Fast jede zehnte Krankschreibung geht auf Rückenprobleme zurück. Schmerzen in Hals-, Brust- oder Lendenwirbelsäule zählen damit zu den großen Volkskrankheiten.
Mehr lesen
 

REHACARE 2016 on Tour auf dem Europäischen Kongress über Wundbehandlung in Bremen

Vom 11. - 13. Mai 2016 wird es einmalig einen gemeinsamen Kongress der ICW Initiative Chronische Wunden, AWA Austrian Wound Association, SAfW Schweiz. Gesellschaft für Wundbehandlung und der EWMA European Wound Management Association in Bremen geben. Der 10. Deutsche Wundkongress, der 26. Kongress der EWMA und der 2. WundD-A-CH Kongress finden deshalb gemeinsam als Europäischer Kongress 2016 statt.

Besuchen Sie am Rande des Kongressgeschehens auch unseren REHACARE-Stand 1 B08 mit neuesten Informationen rund um die REHACARE-Messeveranstaltung 2016.